Protokoll der Gemeinderatsitzung vom 17.12.18

Autor: 
heinrich.klein
Datum: 
20. Dezember 2018

 

1.   Ausschreibung der Wasser- und Kanalbauarbeiten in Gollachostheim
Aufgrund der Entwurfsplanung, welche in der Sitzung am 19.11.18 besprochen wurde, muss nun die Ausschreibung der Wasser- und Kanalarbeiten erfolgen. Der Ingenieur bespricht die mittlerweile erfolgten Änderungen mit dem Gemeinderat.
Es konnte nun abgeklärt werden, dass der Bau eines neuen Schmutzwasserkanals vom Anwesen Dorfstraße 6 über den Schaftrieb bis zum Raiffeisen Warenlager in die Härtefallstufe II fällt. Das heißt, dass für jeden Meter Kanallänge eine Förderung von 540,- €/m anstatt 360,- €/m möglich ist. Der Bau dieses Abwasserkanals würde auch die dort liegenden Bauplätze der Gemeinde mit erschließen. Eine eventuelle Wohnbebauung auf angrenzenden Privatflächen wäre dann auch möglich. Die Verlegung des Schmutzwasserkanals in der Dorfstraße kann etwas höher als bisher geplant erfolgen.
Eine Ringleitung für die Wasserversorgung am südlichen Ortstrand, vom Uffenheimer Weg bis zur Adelhöfer Straße, soll vorerst noch nicht gebaut werden, da das Wasser sonst zu lange in den Leitungen steht. Im Übrigen werden die Planungen vom 19.11.18  weitestgehend übernommen.
Entscheidung des Gemeinderates Gollhofen in der Sitzung am 17.12.18:
Der Gemeinderat beschließt, das Ing. Büro b-a-u mit der Ausschreibung der Wasser- und Kanalbauarbeiten, wie in der heutigen Sitzung besprochen, zu beauftragen. 
 
 
2.   Bauplan auf Errichtung einer Unterstellhalle auf Fl.-Nr. 810 in Gollhofen
Ein Bürger stellt einen Bauantrag auf Errichtung einer Unterstellhalle. Das Bauvorhaben befindet sich im Außenbereich, fügt sich aber in die bereits bestehende Bebauung ein.
Entscheidung des Gemeinderates Gollhofen in der Sitzung am 17.12.18:
Gegen das Bauvorhaben – Errichtung einer Unterstellhalle für Gartengeräte auf Fl.-Nr. 810 in Gollhofen – bestehen von Seiten des Gemeinderates Gollhofen keine Bedenken.
 
 
3.   26. Änderung des Regionalplanes, Teilkapitel 6.2.2 Windenergie,
hier: Vorbehaltsgebiet WK 15, Markt Taschendorf
einzusehen unter www.region-westmittelfranken.de
Der Gemeinderat Gollhofen hatte die Möglichkeit, die Änderung des Regionalplanes einzusehen. Die Gemeinde Gollhofen ist von der Änderung nicht betroffen, es gibt keine Fragen dazu, eine Diskussion hat sich erübrigt.
Entscheidung des Gemeinderates Gollhofen in der Sitzung am 17.12.18:
Der Gemeinderat Gollhofen erteilt sein Einvernehmen.
 
 
4.   1. Änderung BP, Sondergebiet „Photovoltaik Ohrengraben“
Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange und Nachbargemeinden
einzusehen unter www.marktbreit.info (Martinsheim Bauleitpläne)
Aufgrund geänderter gesetzlicher Vorgaben können Freiflächenphotovoltaik-anlagen nun näher an die Autobahn gebaut werden. Die Gemeinde Martinsheim ändert deshalb ihr Sondergebiet „Photovoltaik Ohrengraben“.
Die von der Gemeinde Gollhofen wahrzunehmenden öffentlichen Belange sind durch diese Planung nicht berührt.
Entscheidung des Gemeinderates Gollhofen in der Sitzung am 17.12.18:
Der Gemeinderat Gollhofen erteilt sein Einvernehmen.
 
 
5.   Bauantrag Frankana
Die Firma Frankana stellt Antrag auf Erweiterung der bestehenden Betriebsgebäude. Vorgesehen ist die Errichtung eines Logistikgebäudes mit Lager-, Arbeits- und Büroflächen, sowie Pkw- und Lkw-Parkflächen.
Entscheidung des Gemeinderates Gollhofen in der Sitzung am 17.12.18:
Die Planungshoheit im Zweckverbandsgebiet GollIpp obliegt der Zweckverbandsversammlung.
Der Gemeinderat Gollhofen stimmt dem Bauvorhaben zu und erteilt sein Einvernehmen.
 
6.   3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 3 „Entlang des Mühlbaches“ in Pfahlenheim
Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange
Der Bürgermeister informiert den Gemeinderat über die Änderung des Bebauungsplanes. Die Interessen der Gemeinde Gollhofen sind nicht betroffen. Von Seiten des Gemeinderates werden keine weiteren Fragen dazu gestellt.
Entscheidung des Gemeinderates Gollhofen in der Sitzung am 17.12.18:
Der Gemeinderat Gollhofen erteilt sein Einvernehmen mit der Änderung des Bebauungsplanes der Gemeinde Hemmersheim.